Tag der Seniorenernährung

Stand:
Anlässlich des „Internationalen Tages der älteren Menschen“ am 1. Oktober wurde von den Vernetzungsstellen Seniorenernährung und ähnlichen Institutionen der „Tag der Seniorenernährung“ ins Leben gerufen. Damit soll die Bedeutung der Ernährung im Alter stärker in den Fokus gerückt werden.
Tag der Seniorenernährung
Off

Die Aktionen am Tag der Seniorenernährung richten sich in Nordrhein-Westfalen (NRW) direkt an die Fachkräfte aus Pflege, Küche, Service, Betreuung und Hauswirtschaft vollstationärer Senioreneinrichtungen. Folgende Aktionen sind geplant:

Virtuelle Rezeptsammlung wird für vegetarische Speisen aufgebaut

Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung (VSE) lädt zum diesjährigen Tag der Seniorenernährung Mitarbeitende vollstationärer Senioreneinrichtungen in NRW im Rahmen einer Mitmachaktion ein, ausgewählte und bewährte (Lieblings-)Rezepte für verschiedene Mahlzeiten auf vegetarischer Basis bis zum Tag der Seniorenernährung am 1. Oktober einzureichen.  Hierzu wird im September eingeladen. Die Vernetzungsstelle wird eine virtuelle Rezeptsammlung auf ihrer Internetseite veröffentlichen, so dass diese bei Bedarf eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Kochevent per Live-Stream

Zusätzlich wird ein Kochevent per Live-Stream für Mitarbeitende vollstationärer Senioreneinrichtungen in NRW am Donnerstag, den 29.09.2022 ausgerichtet. Hierbei werden vegetarische Speisen (z. B. Mittagessen, Zwischenmahlzeiten) durch einen qualifizierten und erfahrenen Koch zubereitet. Die Teilnehmenden aus den Senioreneinrichtungen werden zudem eingeladen, ihre Fragen im Chat zu stellen. Der Koch gibt zusätzlich praktische Tipps hinsichtlich der besonderen Anforderungen von Senior:innen beispielsweise beim Proteinbedarf oder bei Kau- und Schluckstörungen. Das Kochevent findet nachmittags statt und dauert 1,5 Stunden. Hierzu wird separat eingeladen. 

Hintergrundinformationen zum Tag der Seniorenernährung in NRW

Die Aktivitäten zum Tag der Seniorenernährung in Nordrhein-Westfalen richten sich auf die vegetarische Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung von Senioreneinrichtungen. Nicht nur philosophische oder religiöse Gründe liegen der vegetarischen Kost zu Grunde. Es ist auch die wachsende Sorge um die Gesundheit, Klima und die Umwelt, die für eine fleischlose oder fleischarme Ernährung sprechen. Die vegetarische Ernährung bietet daher auch viele Vorteile für eine gesundheitsfördernde Verpflegung in stationären Senioreneinrichtungen. Der DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung mit "Essen auf Rädern" und in Senioreneinrichtungen greift als wichtige Orientierung für eine ausgewogene und nachhaltige Seniorenverpflegung die vegetarische Kost auf. 

Die Vernetzungsstellen Seniorenernährung und vergleichbare Institutionen werden durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie jeweils durch Landesmittel finanziell gefördert.


Über IN FORM: IN FORM ist Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung. Sie wurde 2008 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) initiiert und ist seitdem bundesweit mit Projektpartnern in allen Lebensbereichen aktiv. Ziel ist, das Ernährungs- und Bewegungsverhalten der Menschen dauerhaft zu verbessern. Weitere Informationen unter: www.in-form.de.